Unwetterwarnungen

 
 
Hessen vernetzt
 
Schriftgröße:  
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Berufsfeuerwehrwochenende der Jugendfeuerwehr Gedern

17.03.2018

Einmal den Alltag einer Berufsfeuerwehr hautnah miterleben: Genau das durften die Kinder der Gederner Jugendfeuerwehr am vergangenen Wochenende durchspielen. Auf die 10 Kinder warteten zwei vollgepackte Tage bei denen Gemeinschaft und Teamarbeit gefragt waren aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen sollte. Am Samstagmorgen wurde nach der Ankunft im Feuerwehrhaus erst mal zusammen mit den Betreuern gefrühstückt. Der erste Einsatz ließ auch nicht lange auf sich warten: Brandmeldeeinlauf in einem Gederner Industriebetrieb hieß das Einsatzstichwort. Schnell zogen sich die Kinder Ihre Einsatzkleidung an und machten sich mit der Einsatzleitung auf den Weg.

Wieder am Stützpunkt wurde eine Übungsstunde mit der Drehleiter durchgeführt – da kam auch schon der nächste Einsatz rein: Eine Ölspur!

 

Nachdem auch dieser „Einsatz“ abgearbeitet wurde, gab es ein deftiges Mittagessen. Frisch gestärkt war nun eine Geräteprüfung sowie das Aufräumen vom Gemeinschaftsraum angesagt.

 

Unterbrochen wurde diese Arbeit dann plötzlich von der Einsatzmeldung: Personensuche im Gederner Schlosspark. Nach einer erfolgreichen Suche wurde es auch schon Abend.

Und wer dachte „die alarmieren heute nicht mehr“ wurde nach dem Abendessen eines besseren belehrt. Die Alarmierung führte die Gruppe zu einem Brand in einer Gederner Feldgemarkung. Hier durften die Kinder auch mal ein großes Feuer bekämpfen, selbstverständlich unter der wachsamen Aufsicht der „großen“ Einsatzkräfte.

Nach so einem ereignisreichen „Arbeitstag“ hatten sich die Kinder den freien Abend redlich verdient.

Doch auch am Sonntag sollte die Mannschaft der Jugendfeuerwehr nicht zur Ruhe kommen. Gleich nach dem Frühstück musste eine verunglückte Person in Form eine Übungspuppe unter einem Fahrzeug befreit werden. Auch bei diesem Einsatzszenario ging es nur mit vereinten Kräften und genauer Absprache voran. Im Stützpunkt wurden anschließend die Betten vom Nachtlager wieder abgebaut und zum Abschluss hieß es dann noch mal „Feueralarm: brennt Mülltonne“ Diese stand in der Nähe des Hochbehälters und wurde durch das schnelle Eingreifen der jungen Einsatzkräfte zügig „unter Kontrolle“ gebracht. Nach der Endreinigung der Fahrzeuge gingen die zwei Erlebnistage „Berufsfeuerwehr“ auch zu Ende. Die Betreuer zeigten sich sehr zufrieden und hatten mit der Jugendfeuerwehr ein paar aufregende Stunden. Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein solches Wochenende geben.

 

Text: Björn Schäfer

Fotos: Katharina Ladner

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Berufsfeuerwehrwochenende der Jugendfeuerwehr Gedern

Fotoserien zu der Meldung


Berufsfeuerwehrwochenende der Jugendfeuerwehr Gedern (17.03.2018)