Unwetterwarnungen

 
 
Hessen vernetzt
 
Schriftgröße:  
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Generalversammlung Förderverein und Einsatzabteilung

27.03.2017

 

GEDERN (she). Die Freiwillige Feuerwehr der Kernstadt rückte im vergangenen Jahr zu 42 Alarmierungen aus. Hierbei wurden von den Kameraden 823 Dienststunden – ehrenamtlich und unentgeltlich – zum Wohle der Allgemeinheit geleistet. „Das war seit Jahren eines der ruhigsten Einsatzjahre“, bilanzierte Wehrführer Maic Neunert während der Generalversammlung im Gasthaus „Zum Löwen“. Die Einsätze splittete er in 13 Brandeinsätze, 25 Hilfeleistungen und vier Fehlalarmierungen. Hinzu kamen neun Brandsicherheitsdienste, bei denen 32 Kameraden 193 Stunden ableisteten und drei Verkehrsdienste, bei denen 16 Kameraden 38 Stunden aufbrachten. Darüber hinaus bezifferte Neunert 32 Ausbildungsdienste mit 823 Stunden. Außerdem absolvierten die Kameraden eine Vielzahl an Übungen. Zudem wurden 651 Stunden in 27 Lehrgänge und Fortbildungsseminare investiert. Ferner teilte Neunert mit, dass die Einsatzabteilung aus 65 Aktiven besteht und der Ehren- und Altersabteilung 32 Personen angehören. Kopfzerbrechen bereite ihm die „drangvolle Enge“ sowie die Mängelliste im Feuerwehrstützpunkt im Oechlerweg sowie die Verzögerung bei der Ersatzbeschaffung für die Drehleiter.

 

Vereinsvorsitzender Steffen Schäfer berichtete unter anderen über die Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 125-jährigen Bestehens der FFW Gedern. Insbesondere erinnerte er an die HR-3-Disco-Party, den Kommers, den internationalen Abend und den Tag der offenen Tür. Desweiteren beteiligte sich die Wehr am Seefest und am Gasse-Määrt, richtete die Kirb aus und hatte zu Heringsessen, Nikolausfeier und Jahresabschlussfeier eingeladen. Auch beim Vereins- und Betriebsschießen des Schützenvereins und beim „Großen Preis von Gedern“ des Motor-Sport-Clubs waren die Blauröcke vertreten. Als anstehende Veranstaltungen wies Schäfer auf die Beteiligung am Ostermarkt (Infostand) am 2. April, den Besuch des Kommers des Männergesangvereins Liederkranz am 22. April sowie die Beteiligung am Gasse-Määrt und am Seefest hin.

 

Finanziert werden sollen in diesem Jahr neue Dachplanen für das große Zelt, Softshell-Dienstjacken für die Einsatzabteilung und spezielle Ausbildungen für Atemschutzgeräteträger. Der Förderverein hat aktuell 586 Mitglieder.

 

Aus der zehn Mitglieder zählenden Jugendfeuerwehr informierte Jugendfeuerwehrwart Thomas Möstl, dass 79 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 28 Stunden allgemeine Jugendarbeit geleistet wurden. Dazu kamen 85 Stunden zusätzlicher Zeitaufwand für Vor- und Nacharbeit, Sitzungen und Aus- und Fortbildung der Jugendwarte und Betreuer. Als Aktionen nannte er das Einsammeln der Weihnachtsbäume, die Beteiligung am Umwelttag, den gemeinsamen Tagesausflug mit der Bambinigruppe zum Takatuka-Land in Fulda und Besuch der Tropfsteinhöhle in Steinau, die Teilnahme am Zeltlager der Stadt-Jugendfeuerwehr am Gederner See, die Abnahme der Jugendflamme und die Beteiligung an den Ferienspielen der Stadt Gedern. Mit der Abschlussübung aller Jugendfeuerwehren endete das Jahr.

 

Als Leiterin der zwölf Kinder zählenden Bambinigruppe „Feuerdrachen“ informierte Petra Stahl-Haas, dass 15 Treffen abgehalten wurden. In den 20 Übungsstunden wurden Themen wie Fahrzeug- und Gerätekunde sowie Feuerwehrtechnik behandelt, Gaudispiele und Kreativ-Werkstatt angeboten, ein Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt, der Jugendfeuerwehr bei einer Übungsstunde über die Schulter geschaut und zur Nikolausfeier eingeladen. Außerdem bereicherten die „Feuerdrachen“ den Kommersabend ihrer Wehr mit einer Tanzdarbietung.

 

Der stellvertretende Zugführer Jens Neunert wurde in seinem Amt bestätigt. Philipp Büchner wurde zum Feuerwehrmannanwärter ernannt. Katharina Ladner, Pascal Schrempf und Eric Werth wurden zur Feuerwehrfrau/-mann befördert. Janek Hof und Moritz Rüdiger wurden zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Zum Oberlöschmeister wurden Felix Schmidt und Uwe Landmann befördert.

Kreisbrandmeister Matthias Nickel ehrte Alexander Haas für 25 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung mit dem Brandschutzehrenabzeichen in Silber und Bernd Naumann für 40-jährigen aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenabzeichen in Gold.

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Herbert Ackermann, Alfred Adolph, Rudolf App, Günther Birx, Alexander Haas, Marcus Henkel, Hans Jahn, Karl-Otto Koch, Wolfgang Kunert, Anke Ladner, Jasmin Lehmpfuhl, Michael Möck, Werner Reinemer, Joachim Ruhl, Hartmut Schade, Wolfgang Stahnke, Tobias Thösen und Jürgen Troll geehrt.

Dank für 40 Jahre fördernde Unterstützung wurde Frank-Thomas Alt, Manfred Birx, Uwe Jez, Bernd Naumann und Beate Nies zuteil.

Vor 50 Jahren traten Norbert Beller, Wilfried Diehl, Wolfgang Klinkenberger, Helmut Künne, Helmuth Pfarr, Harald Raymann, Günter Thösen und Hermann Winter in die Wehr ein.

Für 60-jährige Verbundenheit wurden Ernst Eckert, Erwin Fay, Herbert Jäger, Eugen Kaiser, Erich Landmann, Manfred Naumann, Karl Heinrich Schrempf, Hermann Schwarz, Hermann Silberling und Kurt Spielmann ausgezeichnet.

Die scheidenden Vorstandsmitglieder Hans Dieter Franz und Herbert Diehl wurden für ihre 30-jährige Mitarbeit in der Führungsriege geehrt.

 

Für die kommenden fünf Jahre wurde wiederum Steffen Schäfer zum Vereinsvorsitzenden gewählt. Seine Stellvertretung obliegt weiterhin Maic Neunert. Rechner bleibt René Haas, Schriftführer Stefan Hirth und Pressewart Björn Schäfer. Zum Zeugwart wurde Michael Schwedt gewählt. Vertreter der Ehren- und Altersabteilung ist fortan Werner Strupp. Als Vertreter der Einsatzabteilung arbeiten Uwe Landmann und Achim Oberheim im Vorstand mit. Und als Beisitzer betätigen sich Kevin Krieg, Reinhard Oberheim, Wolfgang Diehl und Thomas Möstl.

 

Bürgermeister Guido Kempel und Stadtbrandinspektor Andreas Haas dankten den aktiven Kameraden für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Einwohnerschaft und den fördernden Mitgliedern für ihre Unterstützung.

 

 

Text: Andrea Dahmer (Kreis-Anzeiger)

Fotos: Björn Schäfer (Pressewart Förderverein FF Gedern)

 

***

 

Hier stellt sich der aktuelle Vorstand vor: Der Vorstand des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Gedern

 

 

 

Foto: Der neue Vorstand des Fördervereins für die kommenden fünf Jahre

Fotoserien zu der Meldung


Generalversammlung Förderverein und Einsatzabteilung (19.03.2017)