Brandschutzerziehung mit Robert Winkler

09.10.2017

An einer ganz besonderen Art der Brandschutzerziehung durften die Bambinigruppen der Feuerwehren Gedern, Ober-Seemen und Steinberg  teilnehmen.

Am 7. Oktober war nämlich Robert Winkler zu Gast im Gederner Feuerwehrhaus und hatte jede Menge spannende Experimente in Sachen Feuer mitgebracht.

 

Winkler, der schon jahrzehntelange Erfahrung mit solchen Vorführungen hat, verstand es schnell den Kindern und auch deren anwesenden Eltern auf sympathische Art und Weise das Thema Brandschutz näher zu bringen. Die Vorführung sollte den Kindern hauptsächlich zeigen wie man sich bei einem Brand richtig zu verhalten hat.

 

Verschiedene Themen wurden angesprochen, wie z.B. welche Stoffe sind brennbar und welche nicht? Geduldig beantwortete Robert Winkler die Fragen der wissbegierigen Kinder und zeigte unter Berücksichtigung von Vorsichtsmaßnahmen wie Schutzanzug, Schutzbrille und einer Schutzwand aus Plexiglas u.a. was bei einem Fettbrand alles passiert und welche Gefahren von Spraydosen und Spiritusflaschen ausgehen können. Und dass für das Entfachen eines Feuers selbst eine einfache Batterie ausreicht fanden nicht nur die Kinder erstaunlich.

Bei ordentlichen Knalleffekten und großen Flammen blieben bei vielen Kindern vor Staunen die Münder offen stehen.

 

Winkler wies außerdem auf die Wichtig- und Notwendigkeit von Rauchmeldern hin, die im Ernstfall Leben retten können.

Zum Abschluss der Veranstaltung durften die Kinder unter der Aufsicht ihrer Betreuerinnen und Robert Winkler selbst Hand anlegen und den Notfall üben, indem Sie ein Feuer mit einer Löschdecke erstickten.

 

An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön für die interessante und lehrreiche Vorführung im Namen der Bambinigruppen.

 

Text und Fotos: Björn Schäfer

Videos: Katja Hirth

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Brandschutzerziehung mit Robert Winkler

Fotoserien zu der Meldung


Brandschutzerziehung mit Robert Winkler (09.10.2017)